Der Bau des Ceneri-Basistunnels.

Erst mit dem 15,4 Kilometer langen Basistunnel unter dem Ceneri wird die durchgehende Flachbahn durch die Alpen Realität. Nach dem Gotthard- und dem Lötschberg-Basistunnel ist der Ceneri-Basistunnel das drittgrösste Tunnelbauprojekt der Schweiz.

Mit einer Länge von 15,4 Kilometern ist der Ceneri-Basistunnel nach dem Lötschberg- und dem Gotthard-Basistunnel das drittgrösste Bauprojekt der NEAT und überdies der fünftlängste Bahntunnel der Schweiz. Die Portale liegen im Norden in Camorino (Bellinzona) und im Süden bei Vezia. Er besteht aus zwei Einspurröhren mit rund 40 Metern Abstand, die alle 325 Meter durch insgesamt 48 Querschläge miteinander verbunden sind.

Beim Nordportal in Camorino entstanden mehrere Bauwerke: Brücken, Bahnviadukte und mit der «Bretella» eine neue, direkte Schienenverbindung zwischen Locarno und Lugano. Nach einer Bauzeit von zwölf Jahren wird der Ceneri-Basistunnel im Dezember 2020 in Betrieb genommen.

Mehr Informationen Link öffnet in neuem Fenster.

Hauptpartner Feierlichkeiten SBB.

  • BancaStato
  • Stadler

Trägerschaft.

  • Ticino
  • SBB
  • Bellinzona
  • Lugano
  • Locarno

Weiterführender Inhalt