Die NEAT.

Die NEAT ist das Herzstück der Schweizer Verkehrspolitik. Mit drei Basistunneln und weiteren Ausbauten hat die Schweiz eine Hochleistungs-Bahninfrastruktur durch die Alpen erstellt.

Die NEAT ermöglicht auf der Schiene kürzere Fahrzeiten, mehr Züge und bessere Qualität für Personen und Güter. Die NEAT legt die Basis für die Verkehrsverlagerung von der Strasse auf die Schiene zum Schutz der Alpen.

Damit die Möglichkeiten voll ausgeschöpft werden können, ist die internationale Zusammenarbeit aller Beteiligten zentral: für eine möglichst hohe Verfügbarkeit, Pünktlichkeit und Qualität im Schienenverkehr quer durch Europa.

NEAT Flyer (PDF, 5.0 MB)Dieses Dokument ist nicht barrierefrei. (PDF, 5.0 MB)

Mehr Informationen Link öffnet in neuem Fenster.

Die Geschichte.

Die Unterlagen der NEAT befinden sich im Bundesarchiv. Aufbereitet und in den Kontext gestellt stehen sie im Alptransit-Portal zur Verfügung. Vom ersten Gotthardtunnel bis zum Ceneri: Entdecken Sie ein Jahrhundert Bahngeschichte in Text, Ton und Bild!

Mehr Informationen Link öffnet in neuem Fenster.

Die Verkehrspolitik.

Die Schweiz liegt im Zentrum einer der wichtigsten Güterverkehrsachsen Europas. Mit einer modernen, leistungsfähigen Schieneninfrastruktur bietet die Schweiz dem Güter- und dem Personenverkehr eine Alternative zur Strasse durch die Alpen.

In mehreren Volksabstimmungen hat sich die Schweizer Bevölkerung dafür ausgesprochen, den alpenquerenden Verkehr von der Strasse auf die Schiene zu verlagern: umweltschonend, effizient und platzsparend. Für die Finanzierung hat die Bevölkerung einen eigenen Fonds geschaffen. In die NEAT wurden rund 23 Milliarden Franken investiert.

Mehr Informationen Link öffnet in neuem Fenster.

Hauptpartner Feierlichkeiten SBB.

  • BancaStato
  • Stadler

Trägerschaft.

  • Ticino
  • SBB
  • Bellinzona
  • Lugano
  • Locarno

Weiterführender Inhalt